Content

Kundenlogin



Passwort vergessen?

logo
                                                                                          Counter-Strike Source Server



                 Counter-Strike Source Server Daten

                 Hardware Intel I7 oder Intel Xeon
                 Software Debian oder Ubuntu
                 Slot 10 - 120

                 Preis  ab 0,25€ Slot

                                                                    Bestellen

                 Inkl/Optional

                 - Voiceserver Teamspeak (Optional)
                 - DDOS Schutz (Optional)
                 - 10 GB Speicherplatz für Mods und Addons (inkl)
                 - FTP Zugang (inkl)
                 - Updates über Webinterface (Inkl)


 

Jetzt Deinen eigenen Counter-Strike Source Server bestellen!


Spiele Beschreibung

Ein von Minh Le („Gooseman“) und Jess Cliffe („cliffe“) geleitetes Entwickler-Team veröffentlichte die erste Beta-Version von Counter-Strike am 3. März 1999 als kostenlos herunterladbare Mod für Half-Live. Später wurde das Team von Valve angeworben und Counter-Strike mit Version 1.0 als eigenständiges Spiel vertrieben. Version 1.6 ist die aktuelle Version von Counter-Strike. Als offizieller Nachfolger galt Counter-Strike: Condition Zero, der am 1. März 2004 erschien und mit der gleichen Grafik-Engine und leichten Verbesserungen veröffentlicht wurde. Condition Zero erreichte eine gewisse Verbreitung, jedoch nicht die Popularität des ursprünglichen Counter-Strike, da es sich hier zum größten Teil nur um ein grafisches Update handelte und viele Spieler aufgrund der nötigen Umgewöhnung und der erneuten Anschaffungskosten auf einen Umstieg verzichteten.

Am 19.August 2004 begann der Betatest für den Nachfolger „Counter-Strike: Source“, der mit der offiziellen Veröffentlichung über die Steam-Plattform am 7. Oktober 2004 endete. „CS:S“ ist eine Umsetzung des Counter-Strike-Prinzips auf die neue Source-Grafik-Engine, welche für Half-Life 2 entwickelt wurde. Die Havok-Physik-Engine, die schon durch Spiele wie Deus Ex: Invisible War, Painkiller oder Far Cry bekannt wurde, wird ebenfalls genutzt.

CS:S lag dem am 16. November 2004 erschienenen Half-Life 2 bei und ist im Oktober 2005 in einer neuen Verkaufsversion erschienen, welche von Valve publiziert wird und zusätzlich Day of Defeat: Source und Half-Life 2: Deathmatch enthält.

Der am 19. Januar 2005 erschienene Patch fügte Bots für CS:S hinzu, so dass das Spiel nach dem steaM-Login im Internet auch offline gegen computergesteuerte Charaktere gespielt werden kann. [Quelle: wikipedia]


Prepaid Server*

Die Counter-Strike Source Server werden von uns über Prepaid angeboten, somit muss Du keine langwierigen Verträge mehr abschließen. Sobald der Server nicht mehr bezahlt wird, schalten wir ihn einfach für Dich ab und es entstehen keine weiteren Kosten. Hierzu müssen sie einen Extra Account anlegen über die Schaltfläche Prepaid auf unserer Seite.

Bereitstellung der Server:

Die Freischaltung des Counter-Strike Source Servers erfolgt, sobald wir einen Zahlungseingang von Dir erhalten haben.

Vertragslaufzeit:

Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 1 Monat. Der Counter-Strike Source Server muss 3 Wochen vor dem regulären Vertragsende gekündigt werden, andernfalls verlängert sich der Vertrag um die vorher gewählte Mindestvertragslaufzeit.

Wo stehen die Server ?

Die Counter-Strike Source Server stehen in Frankfurt am Main (DE) bzw. in Straßburg (FR). 

Welche Hardware wird verwendet?

Wir verwenden für unsere Server Counter-Strike Source die neuste Generation der Intel I7 bzw. Intel Xeon Prozessoren, um Euch ein bestmöglichstes Spieleerlebenis zu bieten.

*Prepaid ist ausschließlich bei Linux basierten Servern möglich.